Alltagsübung Nr. 5 – Ins Zentrum sinken


Die aktuelle Übung der Woche nutzt eines der großen Energiezentren des Körpers, um dich zu zentrieren und den Geist zu beruhigen. Sie kann natürlich in jeder Haltung ausgeführt werden, ich ermuntere dich aber dazu, sie im Stehen zu praktizieren, denn Meditation ist nicht nur in jeder Körperhaltung möglich, es ist sogar ausgesprochen hilfreich, sie in unterschiedlichen Positionen – im Sitzen, im Stehen, im Liegen und im Gehen – zu praktizieren. Nur so wird sie nicht auf das Meditationskissen beschränkt bleiben, sondern immer mehr dein ganzes Leben durchdringen.


Wann immer es dir im Laufe des Tages einfällt, halte inne, komme zum Stehen und  lasse deine Aufmerksamkeit mit einer langen Ausatmung in deinen Bauchraum sinken. Wenn du möchtest, kannst du dabei die Hände auf deinen Unterbauch legen. Nimm diesen Raum nun (je nach Situation) für einen oder mehrere Atemzüge wahr und bleibe dann in ihm verankert, während du deine Aufmerksamkeit langsam wieder nach außen richtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.