Alltagspraxis – Die Übung der Gleichheit 1 Kommentar


Die Übung der Woche nennt sich die „Übung der Gleichheit“ und hilft uns, eine Verbindung zu anderen fühlenden Wesen herzustellen. Pema Chödrön, eine buddhistische Nonne und Buchautorin, nennt es eine allgemein menschliche, schlichte Wahrheit, dass jedermann glücklich sein und Leid vermeiden möchte, genau wie wir selbst. Sie empfiehlt uns die Übung der Gleichheit, um uns – wann immer es uns im Kontakt mit einem anderen Menschen einfällt – mit den folgenden Gedanken an diese Tatsache zu erinnern:

„Genau wie ich wäre dieser Mensch gerne glücklich,

Genau wie ich möchte er/sie nicht leiden.“

Vom Dalai Lama wird berichtet, dass er sich diese Übung zur ständigen Gewohnheit gemacht hat. Lasse dich nicht von ihrer Schlichtheit täuschen und praktiziere sie spielerisch für einige Tage. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Alltagspraxis – Die Übung der Gleichheit