Formale Praxis: Reines Bewusstsein


Diese Variante des Body-Scans verbindet Meditation und Entspannungsübung mit der Erfahrung des reinen Seins. Sie eignet sich besonders gut für die Zeit unmittelbar vor dem Einschlafen.

Beginne die Übung in der Rückenlage. Breite die Arme und Beine gut aus und richte die Handflächen nach oben. Nun gehe mit der Aufmerksamkeit in deine Füße. Denke nicht über sie nach, sondern spüre sie von innen. Dann stelle dir vor, dass sie schmelzen wie ein Schoko-Nikolaus in der Sommersonne. Als nächstes spüre deine Beine – nimm sie von innen wahr. Sobald du sie deutlich spürst, lasse auch Sie in den Boden schmelzen, bis sie keine Form mehr haben.Dann nimm deinen Unterleib wahr und lasse auch ihn mit dem Boden verschmelzen. Spüre deinen Oberkörper und nimm wahr, wie er seine Form verliert. Nun spüre deine Arme und Hände und lasse auch sie schmelzen. Zum Abschluss nimm deine Gesichtszüge wahr. Dann erlaube ihnen, sich ganz zu entspannen und gemeinsam mit deinem Kopf in den Boden zu schmelzen.

Nun genieße für einige Augenblicke, Niemand zu sein, für nichts zuständig und dennoch existent – reines Bewusstsein jenseits jeder Form.

Dann lasse deinen Körper wieder langsam Form annehmen, indem du ihn schrittweise erspürst: Beginne bei den Füßen und wandere nach oben, bis du wieder bei deinem Kopf angelangt bist. Und bei jedem Körperteil baue ein liebevolles Lächeln ein, bevor seine Form wieder ganz fest ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.