Tägliche Praxis – Rückschau 1 Kommentar


Die Rückschau ist ein effizientes Werkzeug, um im Alltag achtsamer und liebevoller zu sein. Zugleich verhindert sie, dass du Besorgnis und Reue mit in den Schlaf nimmst. Sie ist eine jener Übungen, die sich hervorragend als regelmäßige Praxis eignen. Gib ihr ein paar Tage die Chance, zur täglichen Gewohnheit zu werden.


Vor dem Einschlafen gehe in Gedanken vom jetzigen Zeitpunkt an chronologisch im Tagesverlauf zurück und rufe dir die wichtigsten Begebenheit und die mit ihnen verbundenen Emotionen so deutlich wie möglich ins Gedächtnis. Prüfe, wie bewusst du in der jeweiligen Situation warst.

Warst du achtsam und liebevoll, dann beglückwünsche dich! Warst du unachtsam und verletzend, spüre hinein, welches Bedürfnis dahinterstand und gib ihm den Raum, um zu sein; dann visualisiere, wie du in der selben Situation achtsam und liebevoll denkst, fühlst, handelst oder sprichst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Tägliche Praxis – Rückschau