Formale Praxis Nr. 10 – Drittes Auge


Die Meditation auf das dritte Auge ist eine der klassischen Meditationstechniken. Sie hilft dir, Beobachter/in zu bleiben, statt dich in Gedanken, Gefühlen oder Handlungen zu verlieren.

Komme in deine bevorzugte Meditationshaltung, schließe die Augen und lenke deine Aufmerksamkeit auf den Bereich zwischen deinen Augenbrauen. Um deine Aufmerksamkeit zu stabilisieren, richte auch den Blick deiner geschlossenen Augen auf diesen Bereich. Achte darauf, die Augen zu entspannen und Weite zwischen den Augenbrauen zu empfinden. Halte die Aufmerksamkeit für die Dauer deiner Meditation in diesem Bereich und nimm ihn wahr, so gut es geht. Wenn Gedanken deine Aufmerksamkeit ablenken, kehre freundlich und ohne Urteil zurück zur Wahrnehmung des dritten Auges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.