Auf der Matte und im Alltag: Wahrsagen


Diese Übung stärkt deine innere Führung und das wahre Handeln – das Tun ohne Seitenblick auf das Ergebnis. Zugleich bringt sie dich in Kontakt mit deinem inneren Kind und macht einfach Freude. Besonders effizient ist sie unmittelbar vor dem Einschlafen. 

Komme in deine bevorzugte Meditationshaltung und fange an, unsinnige Laute von dir zu geben, zum Beispiel „la,la,la“. Lasse die Laute immer mehr von innen entstehen, so dass du das Gefühl bekommst, „gesprochen zu werden“. Lasse zu, was immer gerade an die Oberfläche kommen will. Zugleich beobachte mit wachem, freundlichem Interesse, was deine „wahre“ Stimme sagt. Erlaube dir auch, dass eine Melodie entsteht. Und wenn der innere Kritiker eine spitze Bemerkung macht, dann grinse ihm einfach ins Gesicht.

Nach ein paar Minuten beende die Übung und bleibe noch für einen Moment in der Stille.

Hast du Fragen zu dieser Übung? Möchtest du eine Erfahrung teilen?

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: