Alltagsübung – Nur Schauen


Diese Übung hilft dir, die Welt neu zu sehen und deinen Platz in ihr zu finden.

Wann immer es dir einfällt, richte deinen Blick auf etwas in deinem Umfeld. Dies kann eine Gegenstand oder auch ein Lebewesen sein. Versuche, nicht zu denken – zu benennen oder zu bewerten, lasse alles Wissen los, das du über die jeweilige Sache oder das Lebewesen zu haben glaubst und bleibe für ein paar Atemzüge beim „Nur Schauen“.

Besonders gegenüber Menschen ist diese Übung eine Herausforderung, denn wir reduzieren sie leicht auf die Rolle, die sie in unserem Leben spielen.

„Das ist der furchtlose Blick in die Welt, der möglich wird, wenn Geist und Körper in Einklang sind. Er wirkt auf dich selbst zurück und lässt dich erkennen, dass es dir absolut zusteht, in diesem Universum zu sein und so zu sein, wie du bist und du siehst, dass es in dieser Welt eine bedingungslose Gastfreundschaft für dich gibt.“  Chögyam Trungpa Rinpoche, Das Buch vom meditativen Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.