Die Lächel-Atmung


Mit der aktuellen Übung der Woche stärken wir die Freude auf zwei Ebenen, indem wir eine „Sandwich-Technik“ anwenden. ;) Zwei Phasen von Atemachtsamkeit halten die „Lächelatmung“, eine Übung, mit der wir direkt die Freude in uns stärken.

Komme in einen bequemen, aufrechten Sitz – entweder auf einem Meditationskissen oder auf einem Stuhl. Entspanne deine Gesichtszüge, deine Schultern und deine Bauchdecke. Dann nimm deine Hände von innen wahr. Wenn du sie deutlich erspüren kannst, gehe zu deinen Füßen und fühle auch diese von innen. Zum Abschluss nimm deinen Körper als Ganzes, als Einheit wahr. Dann richte die Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Berühre ihn sanft mit deiner Aufmerksamkeit und bleibe in Kontakt mit jedem Atemzug.

Nach einigen Minuten Atembeobachtung lasse ein Lächeln auf deinen Lippen entstehen. Nimm dieses Lächeln intensiv wahr und atme es mit einer der nächsten Einatmungen tief ein. Während der Ausatmung visualisiere, wie sich dieses Lächeln im ganzen Körper verteilt, wie auch die entfernteste Zelle von diesem Lächeln erfüllt wird, es durstig trinkt und rund, elastisch und vor Freude strahlend wird. Praktiziere nun diese „Lächelatmung“ für ein paar Minuten.

Beende die Übung mit einigen Minuten Atemachtsamkeit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.