Übung der Liebenden Güte – Metta Meditation 3 Kommentare


Die Übung der Liebenden Güte besteht darin, dass wir uns selbst und anderen Wesen vier wohlwollende Wünsche widmen. Sie wird auch Metta-Meditation (vom Sanskrit-Wort Maitri = Freundlichkeit) genannt und ist eine der zentralen Meditationstechniken im Buddhismus. 

In der folgenden Variante verändern wir die traditionelle Abfolge, indem wir die Wünsche  im ersten Schritt nicht uns selbst, sondern einem geliebten Menschen widmen. Dies fällt westlichen Menschen meist leichter, als mit der eigenen Person zu beginnen. ;)

Du kannst die Metta-Meditation in deiner bevorzugten sitzenden Meditationshaltung oder im Liegen praktizieren. Wenn du möchtest, lege beide Hände auf dein Herzzentrum, also auf das Brustbein in Höhe des Herzens und spüre ganz bewusst die Wärme dieser Berührung. Visualisiere einen Menschen, der dir nahe ist und dem/der du von ganzem Herzen Gutes wünscht. Dann sprich innerlich und aus ganzem Herzen die folgenden vier Wünsche:

„Mögest du gesund sein.“„

„Mögest du sicher sein.“

„Mögest du dich friedlich und gelassen fühlen“

„Mögest du  glücklich sein.“

Vielleicht spürst du die Wärme, die durch diese Wünsche entsteht. Nimm dieses warme Mitgefühl mit in den zweiten Schritt der Übung, in dem du dir die Wünsche selbst widmest.

Im dritten Schritt richte die vier Wünsche an eine Person, der du neutral gegenüberstehst. 

Im vierten Schritt richte die Metta Meditation an jemanden, den du nicht magst oder mit dem du Schwierigkeiten hast. Beginne mit „unkomplizierten“ Fällen, zum Beispiel mit jemandem, der dir ein wenig unsympathisch ist. Erinnere dich daran, dass auch dieser Mensch glücklich und frei von Leid sein möchte, nimm Verbindung zu seinem /ihrem Herzen auf und sprich dann die 4 Wünsche.

Im fünften und letzten Schritt der Metta-Meditation richte die 4 Wünsche an alle fühlenden Wesen, an den lebenden, atmenden Planeten in der Formulierung „Mögen alle fühlenden Wesen…“ oder einfach „Mögen wir…“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 Gedanken zu “Übung der Liebenden Güte – Metta Meditation