Kontakt


Dr. Gilda Wüst
Willersdorferstrasse 4a
8061 St. Radegund
www.innerjoy.at
info@innerjoy.at
+43 664 3507038
Vollmitglied der YVÖ

Mein Weg zur Meditation

Wie viele Menschen war ich mein ganzes Leben auf der Suche nach einem tieferen Sinn. Ich habe meinen Geist erforscht und unzählige Bücher gewälzt, um zu verstehen, was das Leben lebenswert und erfüllt macht. Meine Suche hat mich über die Magie, die taoistische Philosophie mit seinem Tai-Chi und Qi Gong bis zum Yoga geführt. Ich hatte schnell das Gefühl, das der Yoga-Weg alle Ebenen des Menschseins anspricht. Und so habe ich mich mit Haut und Haaren auf diesen Weg eingelassen. Ich habe die Yogalehrer-Ausbildung absolviert, eine Yoga-Therapie-Ausbildung gemacht und bin durch unzählige Weiterbildungen immer tiefer eingetaucht.

 

Nach einigen Jahren der Asanapraxis, in denen für mich schon wenige Minuten Meditation eine Qual waren, wuchs langsam das Bedürfnis, den nächsten Schritt zu machen. Bei meinen Orientierungsversuchen stieß ich auf die Meditationslehrer-Ausbildung am Institut für spirituelle Psychologie. Unter Leitung von Eckhart Wunderle tanzte ich Oshos bewegte Meditationen, fand eine wesentlich tiefer gehende Methode der Selbsterforschung und lernte – zumindest für kurze Zeiträume – das stille Sitzen zu genießen. Ich begann zu erahnen, dass die Meditation eine Möglichkeit eröffnet, konnte aber noch nicht recht fassen, worin diese Möglichkeit besteht.

 

Nach einigen Jahren stieß ich auf meine heutige Lehrerin – Pema Chödrön, eine buddhistische Nonne und Schülerin von Chögyam Trungpa Rinpoche. Ihre Sichtweise der Meditation als ein „Freundschaft schließen mit sich selbst“ berührte mich zutiefst. Ganz unmerklich wurde meine Asana-Praxis weniger und die Meditation bekam immer mehr Raum. Zunehmend erkannte ich, dass Meditation nicht bedeutet, still zu sitzen, sondern mit dem zu sein, was ist – am Kissen wie im Alltag. Und ich erkannte, dass in ihr die Antwort auf all meine ursprünglichen Fragen liegt. Und so übe ich jeden Tag aufs Neue bewusst zu bleiben und mein Herz nicht zu verschließen.

 

Menschen in Meditation zu unterrichten schenkt mir die Möglichkeit, meine Arbeit mit dem zu verbinden, wofür ich lebe. Jeder Vortrag, jede gemeinsame Meditation, jedes Gespräch mit meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern lässt mich ein wenig mehr begreifen, wie weit Meditation reicht. Und es bereitet mir große Freude, die Begeisterung für die Meditation an andere weiterzugeben.

   Kontoverbindung:  Dr. Gilda Wüst                    Bank Austria-Creditanstalt               IBAN: AT03 1200 0766 2160 7000, BIC: BKAUATWW