Die Übung der Annahme


Liebe/r Praktizierende/r,

Heute möchte ich dir die Übung der Annahme weitergeben – eine kleine Übung, die dir hilft, freundlicher gegenüber dir selbst und der Welt zu sein.

Richte dich gut auf und beobachte für 2-3 Atemzüge deinen Atem. Beeinflusse ihn nicht, sondern lasse ihn ganz frei fließen und betrachte ihn mit derselben Wärme, mit der du einen geliebten Freund betrachten würdest.

Mit einer der nächsten Ausatmung umarme dich (tatsächlich oder nur in Gedanken) und sprich dabei laut oder innerlich den Satz: „Ich nehme mich selbst so an, wie ich bin.“  

Mit der Einatmung öffne die Arme, als ob du die ganze Welt umarmen wolltest und sprich dabei: laut oder in Gedanken: „Ich nehme die Welt so an, wie sie ist.“

Wiederhole dies für ein paar Atemzüge und bleibe dann noch für einen Augenblick in der Stille. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.